Barock und Gegenwart

In der Ostenfelder St. Petri-Kirche erklingt Musik aus Barock und Gegenwart für Sopran und Orgel. Zum Teil in Bearbeitungen oder Imitationen von Naturstimmen, zum Teil als vertonte Gebete, abgerundet von Improvisationen spannt der Abend den Bogen von 1100 bis 2018.

weiter

Tagged , ,

Wo sich Rhein und Mosel finden …

Koblenz Deutsches Eck | Foto: Daniel Bleyenberg / pixelio.de

… waldumgrenzt am Deutschen Eck, da wollen wir unseren Urlaub verbringen! Wir, das sind die Kirchengemeinde Ostenfeld und der DRK-Ortsverein Wittbek. Unser Ziel ist das Hotel Rebstock in Bruttig-Fankel an der Mosel. Die Reisezeit: 10. bis 17. September.

weiter

Tagged ,

Musik in Ostenfeld

Liebe Ostenfelder, wenn Sie dieser Tage die Kirche betreten, dann sieht alles eigentlich aus wie immer. Fast. Denn bei genauem Hinsehen merkt man, dass die Boye-Lorenzen-Orgel vorne noch in Arbeit ist. Ich bin nun bald seit drei Jahren Organistin in Ostenfeld. Das Engagement, Geld in die Hand zu nehmen, um dieses Kulturgut aus der Barock-Zeit wieder spielbar zu machen, wurde schon entschieden, da hatte die Kirchengemeinde keinen festen Organisten oder Organistin und musste sich von Woche zu Woche Vertretungskräfte suchen.
Ich habe großen Respekt vor diesem Mut und vor dieser Entscheidung zur Erhaltung eines historischen Instruments! Auch, dass der jetzige KGR sich dafür entschieden hat, die zusätzlich benötigten Gelder zu bewegen, um die Mängel, die im Zuge der Renovierung erkennbar geworden sind, fachmännisch und gut ganz beheben zu lassen. Als ich vor der Entscheidung stand, ob ich die mir angebotene OrganistInnen-Stelle annehmen möchte, war für mich ausschlaggebend, wie die Instrumente klingen – und die kleine Boye-Lorenzen-Orgel klingt großartig. (Die große Sauer-Orgel übrigens auch …) weiter

Tagged , ,

Passionszeit und Ostern

Die Passions- und Osterüberlieferungen der Bibel sind das Herzstück des christlichen Glaubens. Sie führen von Leid und Tod hin zur Auferstehung und zum Leben. Diese Geschichten bewusst und zusammenhängend mitzu(er)leben und mitzufeiern, dazu laden die Gottesdienste von Gründonnerstag bis Ostersonntag ein: weiter

Tagged , ,

Vier Hände und vier Füße

Eröffnungskonzert „Musik in Ostenfeld“
Palmsonntag, 25. März, 17 Uhr

Mit einem aufregenden Programm eröffnen zwei junge Organistinnen aus Hamburg die Reihe „Musik in Ostenfeld“ 2018: Olga Mikhaylova und Lotta-Sophie Harder. Auf der Sauer-Orgel spielen sie Werke für vier Hände und vier Füße unter anderem von W.A. Mozart, Johannes Brahms und Gustav Merkel. Eine der beiden Künstlerinnen ist frischgebackene Trägerin des Philip Moore Preises des “St. Albans International Organ Festival“ (Juli 2017), die andere hat einen ausgezeichneten Master erworben und steht kurz vor ihrem Konzertexamen. Die beiden werden das Programm des Konzertes im April auch in einem internationalen Orgelwettbewerb in Polen vorstellen. Sie studieren in Hamburg bei Prof. Wolfgang Zerer. weiter

Tagged , ,

Der neue Morgen

Es sollte nicht sein! Wie ein Augapfel habe ich das Friedenslicht von Bethlehem gehütet, um es von der Adventszeit bis Ostern am Leuchten zu halten. Ich wollte damit eigentlich die Brücke von Weihnachten nach Ostern schlagen und die neue Osterkerze an dem Friedenslicht entzünden. Aber es ist mir nicht gelungen. Obwohl ich immer sorgfältig auf die Kerze Acht gegeben und sie regelmäßig gewechselt habe, ist das Friedenslicht am Sonntag Reminiscere erloschen. Ausgerechnet in der Passionszeit. weiter

Tagged

Konfirmanden-Anmeldung

In diesem Jahr finden keine Neuanmeldungen für den Konfirmandenunterricht statt. Der Grund ist eine Umstrukturierung des Konfirmandenunterrichtes von einem zweijährigen auf ein einjähriges Modell. Die Konfirmandenzeit beginnt dann bereits vor den Sommerferien und findet wöchentlich und nicht wie bisher 14-täglich statt. Neuanmeldungen sind ab Frühjahr 2019 möglich. Die genauen Termine werden Ihnen im St. Petri-Brief bekannt gegeben.

Tagged , ,

Liebe Gäste des „Essens in Gemeinschaft“!

Elf Jahre lang hat das Team es fertiggebracht, das Essen abwechselnd in den drei Dörfern zu organisieren. Nun hat sich herausgestellt, dass es aus organisatorischen Gründen weiter

Tagged , ,

Dem Durstigen geben

Durst kann unerträglich sein. Besonders dann, wenn wir ihn nicht löschen können. Gott sei Dank leben wir in einer Region, in der wir nicht wirklich Durst leiden müssen. Nahezu überall ist frisches und sauberes Wasser vorhanden, nicht nur, um damit den Durst zu löschen. Und doch kommt er immer wieder, der Durst.

Und dann lesen wir beim Seher Johannes: „Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.“
Das ist doch mal was: Da ist jemand, an dessen Quelle dürfen wir kommen und unseren Durst stillen. Und zwar umsonst, kostenlos!
weiter

Tagged

Basarerlös für die Tagespflege

Schon am Tag zuvor wurde der Gemeindesaal von den Mitwirkenden mit viel Liebe und Elan ge-staltet. Die Handarbeiten wurden ansprechend auf den Tischen dekoriert, Lichterketten angebracht, Kerzen und Tannenzweige taten das ihre zum adventlich geschmückten Saal dazu. Wie in den vergangenen Jahren gab es auch diesmal ein vielfältiges Angebot an hochwertigen Strickwaren und wunderschöne Bastel- und Näharbeiten. Am 1. Advent standen die kreativen Damen für Beratung und Verkauf den interessierten Besuchern gern zur Seite. Das reichhaltige Angebot fand reges Interesse und wurde sehr gut angenommen. Zusätzliches Highlight war der Verkauf des alkoholfreien Apfelpunsches. Wie in der Vergangenheit wurde der Erlös gespendet, in diesem Jahr an die Tagespflege der Diakonie. So wurde uneigennütziges Engagement für eine gute Sache eingebracht – ein ganz großes Dankeschön an alle Mitwirkenden!

Tagged , ,