Orgel · Musik · Vielfalt

Im letzten Jahr spielte Prof. Wolfgang Zerer das Einweihungskonzert auf der Boye-Lorenzen-Orgel. Aus diesem Kontakt hat sich ein Folgekonzert ergeben: drei hochbegabte junge Organist-Innen, die in Hamburg bei ihm  an der Hochschule für Musik und Theater (HfMT) studieren, werden in Ostenfeld ihr Können in einem vielfältigen und abwechslungsreichen Orgel(n!)konzert präsentieren. Sie werden unter anderem Werke von Georg Muffat (Toccata), Dieterich Buxtehude (Praeludium), Johann Sebastian Bach (Pastorella) und Franz Liszt (B-A-C-H) spielen. Man darf gespannt sein!


Sofiia Oganesian wurde 1999 in Tscherkassy, Ukraine, geboren. Im Alter von fünf Jahren begann sie Klavier und Gesang zu lernen. Von 2014 bis 2018 studierte sie Klavier in Kiew, Abschluss mit Auszeichnung. Ab 2017 lernte Sofiia Orgel bei Prof. Olga Dmytrenko. 2018 studierte sie Klavier und Cembalo an der Musikakademie in Kiew. Seit 2019 ist sie in Hamburg.


Jihyun Kim wurde 1988 in Bucheon, Südkorea, geboren. Sie studierte Kirchenmusik und Orgel an der Seoul Theological University und der Korean National University of Arts in Südkorea sowie an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig. Jihyun Kim studiert seit 2019 in Hamburg.


Afonso Torres wurde 2000 in Paredes, Portugal, geboren, wo er seinen ersten Musikunterricht nahm. Er begann mit Klarinette und Klavier, nahm später Orgel dazu. 2015 wurde er am Konservatorium in Porto zugelassen und studierte dort Orgel, seit 2018 studiert er in Hamburg.


8. Dezember, 17 Uhr, Kirche
Eintritt 10 € an der Abendkasse (U18: 5 €), freie Platzwahl. Nachklang bei Wasser und Wein. An diesem Abend wird auch das Jahresprogramm MiO 2020 bekannt gegeben!

This entry was posted in Allgemein and tagged , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.