Ehrenamt macht glücklich!

Die Glücksforschung hat wissenschaftlich nachgewiesen, dass Helfen glücklich macht. Warum ist das so? Weil wir meistens eine direkte Rückmeldung auf unser Handeln bekommen. Das kann ein Lächeln, eine Geste oder ein Wort sein.

Studien haben zudem ergeben, dass ehrenamtlich engagierte Menschen zufriedener sind als jene, die sich nicht für eine Gemeinschaft einsetzen. Denn wir alle brauchen das soziale Mitein-ander, und gerade die Arbeit im Kirchengemeinderat hält eine Vielzahl von Möglichkeiten in den unterschiedlichsten Bereichen bereit sich einzubringen, zu helfen, zu gestalten.
Von der Land- und Forstwirtschaft über Kita, Diakoniestation und Tagespflege, Engagement für Senioren oder Kirchenmusik und die Mitgestaltung von Gottesdiensten reicht das Feld, auf dem man tätig werden kann. Und vielleicht hat jemand ganz neue Ideen, die unser Gemeindeleben bereichern können.

Warum ich das schreibe? Leider ist Simone Martens aus zeitlichen Gründen aus dem Kirchengemeinderat ausgeschieden. Wir danken Simone sehr für ihr Engagement in den letzten Jahren! Bis zur nächsten Wahl würden wir uns alle sehr freuen, wenn jemand Lust hätte, mit in unser „Team“ zu kommen und sich für die verbleibenden zwei Jahre im Kirchengemeinderat zu engagieren.

Außerdem suchen wir Unterstützer, die gelegentliche Küsterdienste übernehmen. Diese einfache, aber für die Gottesdienste so wichtige Aufgabe ist manchmal sonntags, aber vor allem unter der Woche, meist um 13.30 Uhr, bei Beerdigungen zu übernehmen. Hierbei würde man den Verstorbenen durch Läuten der Glocken die letzte Ehre erweisen.

Mir wurde prophezeit, dass sich niemand auf meinen Aufruf hin melden würde. Man müsse die Leute direkt ansprechen. Also: hiermit spreche ich SIE direkt an! Engagieren SIE sich! Werden SIE glücklich!

Caroline Liljenqvist

Bei Interesse oder Fragenschicken Sie mir eine E-Mail (caroline@liljenqvist.de), rufen Sie mich an (0174 / 96 00941) oder wenden Sie sich ans Gemeindebüro.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.