Vier Hände und vier Füße

Eröffnungskonzert „Musik in Ostenfeld“
Palmsonntag, 25. März, 17 Uhr

Mit einem aufregenden Programm eröffnen zwei junge Organistinnen aus Hamburg die Reihe „Musik in Ostenfeld“ 2018: Olga Mikhaylova und Lotta-Sophie Harder. Auf der Sauer-Orgel spielen sie Werke für vier Hände und vier Füße unter anderem von W.A. Mozart, Johannes Brahms und Gustav Merkel. Eine der beiden Künstlerinnen ist frischgebackene Trägerin des Philip Moore Preises des “St. Albans International Organ Festival“ (Juli 2017), die andere hat einen ausgezeichneten Master erworben und steht kurz vor ihrem Konzertexamen. Die beiden werden das Programm des Konzertes im April auch in einem internationalen Orgelwettbewerb in Polen vorstellen. Sie studieren in Hamburg bei Prof. Wolfgang Zerer.

Anlässlich des Eröffnungskonzertes der „Musik in Ostenfeld“ 2018 wird der Orgel-Sachverständige der Nordkirche, Hans-Martin Petersen aus Lübeck, anwesend sein. Er wird die Orgeln und die Künstlerinnen vorstellen und damit die Reihe eröffnen.

Das Konzert beginnt um 17 Uhr und endet mit einem Nachklang in der Kirche bei Wein und Wasser. Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird um einen freiwilligen Beitrag gebeten zur Finanzierung des Konzerts und der Konzertreihe.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.