Heilige Tage

Es ist Halbzeit im Kalender! Die erste Jahreshälfte liegt hinter uns. Die Sommerferien stehen vor der Tür und mit ihnen die schönste Zeit des Jahres, endlich Urlaub. Die Schule und die Arbeit für eine Weile unterbrechen. Zeit zum Ausspannen und Erholen, den Alltag eine Weile hinter sich lassen. Sich Zeit nehmen für Dinge, die sonst zu kurz kommen. Viele haben ihren Urlaub bereits lange im Voraus geplant und gebucht. Andere lassen sich vielleicht treiben und sehen, was die Zeit so bringt.

„Und er [Jesus] sprach zu ihnen: Geht ihr allein an eine einsame Stätte und ruht ein wenig. Denn es waren viele, die kamen und gingen, und sie hatten nicht Zeit genug zum Essen.“

Zugegeben, hier ist nicht von Ferien oder Urlaub die Rede. Wahrscheinlich dürfte es sich lediglich um ein paar Stunden, vielleicht einen Tag gehandelt haben, an dem die Jünger sich zurückzogen, um ein wenig auszuruhen. Jesus wusste, dass seine Jünger, dass wir Menschen nicht permanent arbeiten können. Wir brauchen Zeit zum auszuruhen, um die eigenen Akkus, die Kraftreserven wieder aufzuladen. Nun ist es leider so, dass in der gesamten Bibel nicht von Ferien oder Urlaub die Rede ist – zumindest nicht in den deutschen Übersetzungen.

Betrachten wir aber das englische Wort für Ferien – Holidays (von holy days) –, sieht es schon etwas anders aus. Heilige Tage! Auf einmal findet sich der Urlaubsgedanke ganz am Anfang der Bibel wieder, im Schöpfungsbericht: „Und Gott segnete den siebenten Tag und heiligte ihn, weil er an ihm ruhte von allen seinen Werken, die Gott geschaffen und gemacht hatte.”

Es sind Tage, die sich deutlich vom Alltag abheben, die nicht geprägt sind von Arbeit und Geschäften. Und diese Tage schenkt Gott uns: „Gedenke des Sabbattages, dass du ihn heiligest.“ Gott möchte, dass auch wir uns solche Tage freihalten, frei von Arbeit, und an ihnen ausruhen. Mal etwas anderes machen als dem Alltäglichen nachzugehen. Und das nicht nur einmal in der Woche sonntags, sondern auch für eine kurze Zeit im Jahr – in diesem Sinne wünsche ich Ihnen und euch erholsame und vor allem gesegnete Ferien.

Ihr und euer Pastor Sven Rehbein

This entry was posted in Allgemein and tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.