Unser neuer Pastor stellt sich vor

Pastor Sven RehbeinMoin moin, gestatten Sie, dass ich mich Ihnen kurz vorstelle: Ich heiße Sven Rehbein und bin ab dem 1. Februar der neue Pastor der Kirchengemeinde. Ich bin 44 Jahre alt, verheiratet, lebe derzeit aber leider in Trennung, und habe einen 7-jährigen (Stief-)Sohn. Ich werde also (zunächst) allein in das Pastorat einziehen. Meine Frau und ich nähern uns aber gerade wieder an und arbeiten daran, dass es nicht zur endgültigen Trennung kommt. Daher habe ich die Hoffnung, dass meine Frau und mein Sohn nachkommen werden.

Die Stelle in Ostenfeld ist meine erste nach dem Vikariat, welches ich in Sieseby an der Schlei, einer Landgemeinde im Kreis Rendsburg-Eckernförde, und in Kiel-Holtenau absolviert habe.
Der Grund, weshalb ich etwa zehn bis zwölf Jahre älter bin als meine Kolleginnen und Kollegen, liegt darin, dass ich quasi auf dem zweiten Bildungsweg Theologe und Pastor geworden bin.

Ich habe nach der Schulzeit zunächst eine Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel absolviert und habe im Anschluss erfolgreich an einer einjährigen Qualifizierungsmaßnahme für Führungskräfte teilgenommen.

Nach der Ausbildung war ich für insgesamt zwölf Jahre als Zeitsoldat bei der Bundeswehr. Knapp acht Jahre davon war ich hier ganz in der Nähe, bei der Flugabwehrraketengruppe 26 in Husum stationiert. Von daher sind mir Land und Leute ein wenig vertraut.

Bei der Bundeswehr war ich Personalfeldwebel und somit für alle Belange rund um das Personalwesen zuständig und verantwortlich. In meinen letzten Dienstjahren gehörten zudem die Personalplanung und -steuerung für die Auslandseinsätze zu meinen Aufgabengebieten. Ich selber habe aber an keinem Auslandseinsatz teilgenommen. Erst nach der Bundeswehrzeit habe ich dann mit dem Theologiestudium begonnen.

In meiner Freizeit fahre ich leidenschaftlich gern Motorrad und versuche hin und wieder etwas Sport zu treiben. Außerdem lese ich sehr gern, bin kulturell interessiert und versuche mir gerade autodidaktisch das Gitarrespielen beizubringen. Leider sind diese Bemühungen noch nicht von nennenswerten Erfolgen gekrönt.
Das soll es an dieser Stelle erst einmal von mir gewesen sein. Ich freue mich auf die kommende Zeit und die Arbeit in der Gemeinde und hoffe auf viele gute Begegnungen und Gespräche.

In diesem Sinne,
herzliche Grüße,
Ihr Sven Rehbein


Einladungen

Am 12. Februar um 10 Uhr wird Pastor Sven Rehbein im Gottesdienst im Dom zu Schleswig von Bischof Magaard als Pastor ordiniert. Eine herzliche Einladung, diesen wichtigen Tag in seinem Berufsleben in Gedanken zu begleiten.

Wie auch aus dem Gottesdienstplan ersichtlich, wird Pastor Sven Rehbein am 26. Februar im Gottesdienst um 15 Uhr in der Ostenfelder Gemeinde von Propst
Jürgen Jessen-Thiesen der Gemeinde vorgestellt. Dazu eine herzliche Einladung.

This entry was posted in Allgemein and tagged , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.